Merz hört mit – „Schnipsel“, „Megatrend Kultur“

Gießen/ Fulda. Aus einem Vortrag von Jeanette Huber (Mitglied der Geschäftsleitung des „Zukunftsinstituts“, Megatrend-Expertin) auf der Tagung der Landesarbeitsgemeinschaft Schule-Wirtschaft, Bad Nauheim, 2.Oktober 2014: Vielfaltkultur, Kultur der Wahl, Erinnerungskultur, Rezeptionskultur, Netz- und Link-Kultur, Kultur der Offenheit für Veränderung, Kooperationskultur, (Hoch-) Leistungskultur. „Da öffnet sich die Schnittstelle zum Megatrend Wissenskultur.“ Aber auch: „Da möchte ich noch mal für die Schule in die Gasse springen!“ Oder der Freiheit eine Bresche hauen! Nämlich für den Mega-Gassen-Trend Schulkultur!
Aus Ebene und Korridor
„Wir müssen uns dagegen wehren, dass die Meinungskorridore immer enger gezogen werden.“ (A. Gauland, Spitzenkandidat AfD-Brandenburg, zitiert nach: SZ, 16. September 2014) „Ich weiß, dass es hinter den Kulissen unterschiedliche Gesprächsebenen gegeben hat.“ (MdL-SPD, Fraktionssitzung, 16.September 2014) „Lärmpausenmodellkorridor“ (ders., ebd.) Das läuft “auf einer Unter-der-Decke-Ebene” (MdL-SPD, Arbeitskreissitzung, 1.Oktober 2014). “Von daher ist der Korridor keine Ausweitung nach hinten” (MdL-Bündnis 90/Die Grünen, Kulturpolitischer Ausschuss Hess. Landtag, 1.Oktober 2014)
Anything goes
Germany goes raw – Deutschland isst Rohkost; ProWein goes City; Berlinale goes Kiez; Stolberg goes Euregio; Füssen goes Jazz; SWR3 goes Clubbing; Soest goes veggie; Palmenzeit goes Boat; Erlangen goes FIT; Goethe goes Video! On and on and on it goes…..
Meet the people
„Süßwaren im Dialog – Brussels meets sweets“ (Motto einer Veranstaltung der Hess. Landesvertretung in Brüssel und des Bundesverbandes der Deutschen Süßwarenindustrie am 24. September 2014); Voice meets Piano; Rock meets Classic, Gothic meets Classic; Retro Classics meets (Sic!) Barock; Steel meets Steel, Doc meets Dorf; Café Bistro meets Abensberg; Ostwestfalen meets USA; Yoga meets Pilates; Karrierremesse Science meets companies; Talent meets Bertelsmann.
Wenn Worte reden könnten
„Wir wollen, dass Frauen schnell geholfen wird. Das ist mit ‚schnell‘ gemeint.“ (MdL-Bündnis 90/Die Grünen, Ausschuss für Soziales und Integration Hess. Landtag, 11. September 2014.) Hinweis: „Schnipsel“ ist natürlich eine Ausleihe bei einem meiner großen Vorbilder Kurt Tucholsky, der unter dieser Überschrift in der Regel eigene Bonmots, Apercus, Aphorismen und ähnliches veröffentlichte, die sonst nirgendwo hinpassten. Ich versammele künftig unter dieser Überschrift vermischte Fundsachen. +++ fuldainfo